Nachhaltigkeit

Die Frör Kunststofftechnik GmbH stellt sicher, dass ihre gefertigten Produkte einen positiven Beitrag für die Sicherheit und Gesundheit der Menschen und ebenso für die Umwelt leisten. So sorgen die Produkte beispielsweise für hygienisch sichere Anwendungen in der Medizin, den Erhalt von Lebensmitteln und den kostengünstigen und umweltschonenden Transport von Getränkeflaschen.

Kunststoff – ein nachhaltiger Werkstoff

Der Herstellungs- und Verarbeitungsprozess von Kunststoffen hat eine niedrigere Gesamtenergiebilanz im Vergleich zu anderen Materialien und auf den gesamten Lebenszyklus gerechnet einen deutlich geringeren ökologischen Fußabdruck. Kunststoffprodukte tragen aufgrund ihrer Vielseitigkeit und des geringen Gewichtes besonders in der Produktgebrauchsphase erheblich zur Ressourcenschonung bei. Die Energie des natürlichen Erdöls kann durch die Wiederverwertung der Produkte aus Kunststoff mehrmals genutzt werden und steht am Ende der Recyclingprozesse für eine energetische Verwertung zur Verfügung.  

Recyclingmaßnahmen und soziales Engagement

Als Teilnehmer am Umwelt + Klimapakt Bayern hat die Frör Kunststofftechnik GmbH 2009 ein Umweltmanagementsystem nach QuB (Qualität umweltbewusster Betriebe) in das Unternehmen eingeführt. Um die Energiekosten nachhaltig zu reduzieren und somit die CO²-Emissionen zu mindern, hat sich die Frör Kunststofftechnik GmbH 2013 verpflichtet, ein alternatives System zur Verbesserung der Energieeffizienz einzuführen und zu betreiben. Diesem integrierten Managementsystem für Umwelt, Energie und Sicherheit liegen die Umwelt- und Arbeitssicherheitspolitik sowie die jährlichen, qualifizierten Energiespar- und Umweltschutzziele zugrunde.  

Nachhaltiger Energieverzicht der Frör Kunststofftechnik GmbH

Durch systematische Wärmerückgewinnung schützt die Frör Kunststofftechnik GmbH nicht nur das  Klima sondern verzichtet komplett auf Heizöl als sekundären Energieträger. Die in der Produktion erzeugte Abwärme wird konsequent in heißes Wasser umgewandelt, welches zur Beheizung der Betriebsräume sowie zur Warmwasserversorgung genutzt wird.

Energie- und Umweltpolitik der Frör Kunststofftechnik GmbH

Die Umweltpolitik wird durch die Umweltgrundsätze definiert.

Unsere Vision:

  • Wir schützen die Umwelt in allen Prozessen.
  • Wir leben einen effizienten Umgang mit Ressourcen.

Unsere Leitlinien:

  • Unser Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Umweltleistung. Die Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften ist Grundvoraussetzung unseres Handelns. Ein offener Dialog mit Kunden, Behörden und der Öffentlichkeit ist uns wichtig.
  • Umweltschutz und ein effizienter Umgang mit Energie betrifft alle Mitarbeiter. Durch Schulungen erreichen wir ein hohes Maß an Umwelt- und Energiebewusstsein. Unsere Geschäftspartner und interessierte Parteien werden bei der Weiterentwicklung unserer Umwelt- und Energiestandards mit einbezogen.
  • Wir handeln vorausschauend: Durch vorsorgenden Umweltschutz läuft der gesamte Produktionsprozess, vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt, unter Beachtung der ermittelten Umwelt- und Energieaspekte ab.
  • Durch gezielte Maßnahmen schonen wir Ressourcen, minimieren Emissionen und vermeiden oder verwerten Abfälle. Von besonderer Bedeutung ist die ständige Verbesserung der Energieeffizienz bei Planung und Realisierung unserer Prozesse.
  • Interne Audits dienen zur Kontrolle der Wirksamkeit unseres Umwelt- und Energiemanagementsystems und zum Erkennen von Verbesserungspotenzialen.

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen