Neue Maschine für die Medizintechnik

– FRÖR Kunststofftechnik

Die Anlieferung und der Aufbau einer neuen, 71 Tonnen schweren Maschine zu Frör Kunststofftechnik haben in der vergangenen Woche nicht nur in der Schallershofer Straße, sondern auch in den Erlanger Nachrichten für Aufsehen gesorgt. Die Maschine, welche eine Zuhaltekraft von 1.300 t und ein Spritzgewicht von ca. 6 kg hat, wird künftig für die Herstellung großer medizintechnischer Verkleidungen, bspw. für MRT-Geräte, CT-Geräte, aber auch mobilen Röntgengeräte genutzt. Die Maschine hat eine Länge von 14 Meter und wurde mithilfe eines 200 Tonnen schweren Krans abgeladen und über einen Zeitraum von 10 Stunden auf ihren Standplatz in die Produktionshalle eingebracht.

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen